Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote im Fernabsatz- und Online-Vertrieb erfolgen ausschließlich zu diesen Geschäftsbedingungen. Mit Absendung der Bestellung gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen des Kunden und der Hinweis auf seine Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn wir diese schriftlich bestätigen. Sämtliche Vereinbarungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform, wobei E-Mail oder Fax diese Form wahren.

2. Vertragsabschluss
Die vom Kunden abgegebene Bestellung bzw. Buchung ist ein bindendes Angebot. Wir sind berechtigt, dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen per E-Mail oder Fax oder durch schriftliche Auftragsbestätigung anzunehmen. Erst mit Annahme des Angebotes durch uns kommt ein Vertrag zustande. Die Nichtannahme von Angeboten des Kunden behalten wir uns insbesondere für den Fall der Nichtverfügbarkeit der bestellen Waren vor. Wir speichern Ihre Bestelldaten und senden Ihnen diese zusammen mit unseren AGB per Email zu.

3. Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung, Rücksendung
Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Smykkekunstner Sabine Majus Hansen, Herslevvej 25, DK - 5900 Rudkøbing  +4562571587

sabine@majussmykker.dk


Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
Die betreffenden Sachen sind als versichertes Paket an uns zurückzusenden, wobei die Rücksendung für Sie kostenfrei ist. Bitte bewahren Sie den Einlieferungsbeleg auf.

 

Die Rücksendung der Ware hat zu erfolgen an:
Smykkekunstner Sabine Majus Hansen

Herslevvej 25

DK - 5900 Rudkøbing

Danmark

 

 
                                                 – Ende der Widerrufsbelehrung –

Besondere Hinweise: Zurückzusendende Sachen sind möglichst unter Verwendung unserer Verpackung gut und sicher zu verpacken. Ausgenommen vom Widerrufsrecht sind Sachen, die auf speziellen Kundenwunsch oder nach einer besonderen Kundenspezifikation angefertigt werden.

4. Preise und Zahlung
Unsere Preise sind verbindliche Endverbraucherpreise und beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer, 25%.
Die Abwicklung der Zahlungen erfolgt durch unseren Transaktionspartner PayPal und ist für den Käufer einfach. Sobald Sie als Nutzer bei PayPal registriert sind, können Sie mit VISA- und MasterCard-Kreditkarten sowie durch Lastschrift, giropay oder Guthaben bezahlen, + 1% für PayPal.


Der Versand der Ware erfolgt erst nach Zahlungseingang.  Ansonsten gilt eine Versandkostenpauschale von € 10,00 für Deutschland.
Bei offensichtlichen Preisirrtümern sind wir berechtigt, den zutreffenden Preis zu berechnen. In diesem Fall steht dem Kunden ein Rücktrittsrecht zu.

5. Lieferung
Die Lieferung erfolgt direkt von der Werkstatt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Versandart, den Versandweg und die mit dem Versand beauftragte Firma können wir nach eigenem Ermessen bestimmen.
Liegt die Lieferadresse im Ausland, so hat der Kunde sämtliche mit dem Umstand der Lieferung ins Ausland im Zusammenhang stehenden Kosten wie z.B. Zölle und Steuern zu tragen und hat eine eventuell  erforderliche Ausfuhrgenehmigung auf eigene Kosten einzuholen.
Wir sind berechtigt, Teillieferung zu erbringen. Dies gilt nicht, wenn der Kunde nachweist, dass die Teilerfüllung des Vertrages für ihn nutzlos oder ohne Interesse ist. Im Hinblick auf Gefahrübergang, Leistungsstörungen und Zahlungspflichten gilt eine berechtigte Teillieferung als selbstständige Leistung.
Ereignisse höherer Gewalt sowie Lieferverzögerungen aufgrund anderer unvorhergesehener und nicht von uns zu vertretende Umstände führen nicht zu einem Verzug. Vereinbarte Lieferzeiten verlängern sich automatisch um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit. Dauert die Veränderung länger als zwei Monate, so sind beide Parteien nach Ablauf einer angemessenen Nachfristsetzung berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten.

6. Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an Gegenständen unserer Lieferungen (Vorbehaltsware) bei Verträgen mit Verbrauchern bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

7. Mängelansprüche
Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen setzt voraus, dass der Kunde ordnungsgemäß seiner Prüfungs- und Rügepflicht nachgekommen ist und Mängel innerhalb von zwei Wochen (bezogen auf die Absendung der Mängelanzeige) ab dem Zeitpunkt der Lieferung der Ware uns gegenüber schriftlich anzeigt; maßgebend für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns.
Mängel der gelieferten Kaufsache werden von uns behoben. Dies geschieht nach unserer Wahl durch kostenfreie Mängelbeseitigung (Nachbesserung oder durch Ersatzlieferung). Die zu diesem Zweck erforderlichen Aufwendungen werden von uns getragen, insbesondere Transport, Wege-, Arbeits- und Materialkosten.
Kann der Mangel von uns nicht innerhalb angemessener Frist behoben werden oder ist die Nachbesserung und Ersatzlieferung aus sonstigen Grund fehlgeschlagen, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten.
Von einer fehlschlagenden Nachbesserung oder Ersatzlieferung ist erst auszugehen, wenn wir hinreichende Gelegenheit zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung hatten, wenn sie unmöglich ist, wenn sie von uns verweigert oder unzumutbar verzögert wird, wenn begründete Zweifel hinsichtlich der Erfolgsaussichten bestehen oder wenn eine Unzumutbarkeit aus sonstigen Gründen vorliegt.
Mängelansprüche erlöschen, wenn der Kunde Eingriffe und/oder Reparaturen an der Kaufsache ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vorgenommen hat oder hat vernehmen lassen. Dies gilt nicht, soweit der Kunde nachweist, dass der Schaden nicht auf dem Eingriff oder der Reparatur beruht. Mängelansprüche sind auch ausgeschlossen, wenn der Kunde diese in ungeeigneter oder unsachgemäßer Weise handhabt, es sei denn, der Kunde weist nach, dass der Mangel nicht durch die genannten Umstände verursacht ist.

8. Haftung und Schadensersatz
Unsere Haftung auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist nach Maßgabe dieser Ziff. 8 beschränkt.
Wir haften unbeschränkt für die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung von uns oder eines unserer gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder sonstigen Erfüllungsgehilfen beruhen.

Im Übrigen haften wir unbeschränkt nur bei Fehlen einer garantierten Beschaffenheit sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Bei Verletzung der Kardinalpflicht ist die Haftungsummen mäßig beschränkt auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden, maximal jedoch das 3-fache des Kaufpreises. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.
Sämtliche Schadensersatzansprüche gegen uns verjähren in einem Jahr nach Beginn der regelmäßigen gesetzlichen Verjährung. Bei Schadensersatzansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz gelten die gesetzlichen Verjährungsvorschriften